Bildungshaus hat die Türen wieder geöffnet

Nach zweieinhalb Monaten haben wir die Türen des Bildungshauses wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Das Servicebüro bleibt zwar weiterhin geschlossen, Ihre Anliegen können aber
an der Ansprechbar entgegen genommen werden.

Seit Anfang Juni finden schrittweise die ersten Präsenzveranstaltungen statt. Gemäß des Hygieneplans haben wir vor Ort vieles anpassen müssen, angefangen von separaten
Ein- und Ausgängen, über Anbauwände an der Ansprechbar bis hin zu den maximalen Personenzahlen in den einzelnen Kursräumen. Der Aufenthalt im Bildungshaus – außer im Veranstaltungsraum selbst – ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet.

Als Alternative zum Präsenzbetrieb halten wir für Sie auch weiterhin ein interessantes und vielfältiges Online-Programm bereit.

Bleiben Sie weiterhin gesund - wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Ihre Bildungspartner Main-Kinzig GmbH

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für einen Besuch im Bildungshaus.

„Familiensommer MKK“
Gemeinsam erleben und zusammen lernen

 

 

Die Bildungspartner Main-Kinzig GmbH hat für die Sommerferien unter der Rubrik „Familiensommer MKK“ einige Kurse und Veranstaltungen speziell für Familien zusammengestellt.  Die Angebote sind Bestandteil der Aktion "Mein-Kinzig-Sommer 2020" in Kooperation mit dem Kultur- und Sportbereich des Main-Kinzig-Kreises und der Spessart Tourismus und Marketing GmbH.
„Viele Familien werden in diesem Jahr nicht vereisen. Wir haben Workshops, Sprachkurse und Wanderungen geplant, an denen Kinder gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern teilnehmen und zusammen lernen, ausprobieren, erleben und genießen können“, berichtet Horst Günther, Geschäftsführer der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH und Leiter der Volkshochschule. So ist ein Programm mit knapp 30 Kursen entstanden, das sämtliche Interessen abdeckt und dem vhs-Motto „Lebenslanges Lernen“ treu bleibt.
Der „Familiensommer MKK“ ist unterteilt in die vier Rubriken Kreativkurse, Sprachkurse, Fotokurse und Natur- und Umwelt.

Kreativkurse

Beim Familien-Nähcamp mit Kursleiterin Angela Kaufmann lernen die Kinder - gemeinsam mit Mama, Papa, Oma oder Opa – wie man eine Nähmaschine bedient und damit zum Beispiel Haargummis, Taschen oder Matchbeutel näht.

Petra Landeck bietet Keramikkurse an. „Die Arbeit mit Ton macht Spaß und fördert die Grob- und Feinmotorik. Meine Teilnehmer lernen die Aufbau- und Plattentechnik kennen“, berichtet die Kursleiterin.

Nina Magersuppe vom Marionettentheater „Die Holzköppe“ lädt Familien dazu ein, ihr eigenes kleines Handpuppenspiel zu kreieren. „Zum Thema ‚Abenteuerurlaub im Bergwinkel‘ denken wir uns kleine Geschichten aus, stellen Handpuppen aus Schaumstoff her und studieren kleine Stücke ein, die ganz einfach zu Hause nachgespielt werden können“, verrät Nina Magersuppe.

Im Workshop von Hannelore Greb steht die Schmuckgestaltung im Mittelpunkt. Beim Erstellen von Halsketten, Armbändern und Ohrringen darf jeder seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Ein weiteres Highlight sind die Zeichnen- und Aquarellkurse des Hanauer Künstlers Edi Hermann. Wer sich gerne im Feihandzeichnen und Aquarellieren ausprobieren möchte, ist hier genau richtig. „Nach Fotovorlagen erarbeiten wir das zügige Umsetzten als Skizze. Dabei kommt es nicht auf das Detail an, sondern auf das schnelle Erfassen des Gesamten und Erkennen der Schwerpunkte“, erklärt der Künstler.

Beim „Comiczeichnen“ lernt man all das kennen, was man braucht, um mit eigene Figuren einen Comic bildhaft zu erzählen.

Sprachkurse

Die beiden Muttersprachlerinnen Julie Ann Löffert und Qudsiya Ahmad bieten Eltern und Kindern Sprachkurse in Englisch zu unterschiedlichen Themen an. Zwanglos und unterhaltsam werden hier Gespräche geführt und in kleinen Spielrunden zum Beispiel englische Städte erkundet.

Fotokurse

Urlaubszeit ist Fotozeit. Schöne Motive gibt es nicht nur am Mittelmeer oder in den Bergen, sondern auch direkt vor der Haustür. Kursleiter Rainer Fuchs nimmt die Familien mit zu einem Fotowalk – wahlweise durch die Gelnhäuser Altstadt oder in die Alte Fasanerie nach Hanau. „An beiden Orten bietet sich ein Füllhorn von Fotomotiven“, verspricht Fuchs. Besonderer Wert wird hierbei auf die fotografische Umsetzung in Bezug auf die Bildgestaltung gelegt. „Wir werden ein Bild gestalten, bevor wir auf den Auslöser drücken“, beschreibt der Kursleiter.  

Natur und Umwelt erleben

Werner Leitzgen lädt zur Ferienimkerei auf den Scheffehof nach Birstein ein. Dort können die kleinen und großen Bienenfreunde unter anderem einen Bienenstock beobachten, Königinnen suchen, Drohnen auf den Händen krabbeln und Mittelwände auflöten lassen. „Wichtig ist uns dabei, ein umfassendes Verständnis für das Mysterium Bienenvolk zu vermitteln“; so Leitzgen.
 
Seine Frau, Eva Leitzgen, bietet eine Kräuterwanderung an. Anschließend gibt es auf dem Scheffehof leckeren Kräutertee für die Besucher und Tipps zur Verarbeitung der gesammelten Wildkräuter.

Geologin Sandy Jaschik nimmt ihre Teilnehmer/innen mit auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit. Bei einer Wanderung erfährt man, wie es einst am Vogelsberg aussah, was aus dem Vulkan geworden ist und was genau bei einem Ausbruch passiert.

Alle Veranstaltungen finden Sie hier.

 


© Marzanna Syncerz – fotolia.com

 

 

zurück


 

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen