24.08.2012 | Bildungspartner Main-Kinzig-Volkshochschule: Neues Programm

Über 600 Angebote im ganzen Main-Kinzig-Kreis


In diesen Tagen wird das neue Programm der Volkshochschule an über 180 Auslagestellen verteilt. Aus diesem Grund weist Erster Kreisbeigeordneter Dr. André Kavai auf das reichhaltige Bildungsangebot mit über 600 Veranstaltungen hin. Insbesondere im Bereich der Sprachen seien neue Kurse hinzugekommen.

„Wir bieten lebenslanges Lernen in einer beispiellosen Vielfalt", sagt Horst Günter, Leiter der Volkshochschule der Bildungspartner GmbH. Die verschiedenen Themen und Veranstaltungsformate sprechen Kinder und Jugendliche, Schüler, Auszubildende, Eltern, Berufstätige und Senioren an. Abgedeckt werden neben den Sprachen unter anderem die Gesundheitsbildung, Gesellschaft und Kultur, Berufliche Weiterbildung und EDV.

Zahlreiche Veranstaltungen im neuen Programm richten sich auch an besondere Zielgruppen wie Erzieherinnen, Lehrkräfte und ehrenamtlich Tätige. Neu im Programm finden sich Kurse in Sinntal-Sterbfritz, wo die Volkshochschule dank einer Kooperation mit den Alten- und Pflegezentren des Kreises im neu eröffneten Wohn- und Gesundheitszentrum „Lebensbaum" einen Seminarraum nutzen kann. „Damit kehren wir bewusst in den Ostkreis zurück", kommentiert Bildungsdezernent Kavai die aktuelle Entwicklung.

Denn die Volkshochschule greift nicht nur inhaltlich die Wünsche der Bürgerinnen auf. „Überall wo eine ausreichende Nachfrage vorhanden ist, wollen wir regionale Anlaufpunkte für bildungsinteressierte Menschen schaffen", erläutert Kavai. Ebenso werden aktuelle Bedürfnisse und Trends erfasst und kurzfristig in das jeweilige Programm eingebaut.

Ein besonderes Augenmerk liegt daher auf dem Bereich der Integrationskurse für Menschen mit Migrationshintergrund. „Diese Engagement und die Grundbildung wollen wir weiter ausbauen", kündigt Horst Günther an. Ebenso verhalte es sich mit den Angeboten der sprachlichen Weiterbildung. Von E wie Englisch bis U wie Ungarisch sind jetzt schon zehn Fremdsprachen im Angebot. Neu ist die Veranstaltung „Polnisch im Geschäftsleben" für Personen mit polnischen Geschäftspartnern.

Für jüngere Teilnehmer wurde das Programm ebenfalls auf weitere Orte ausgedehnt. So starten zusätzlich zu den Angeboten in Hasselroth und Wächtersbach auch noch in Schlüchtern und Sinntal die Englischkurse für Kinder. Auch beim neuen Themenschwerpunkt „Spanien" geht es vorrangig um die Sprache, allerdings gewürzt durch Veranstaltungen rund um die spanische Küche, Wein und Kultur und einem Konzert.

Neben den Sprachen machen die bewährten Kurse und Seminare der beruflichen Weiterbildung traditionell einen bedeutenden Teil des Programms aus, darunter aktuell neun Bildungsurlaube und mehr als 100 EDV-Fortbildungen, die in PC-Schulungsräumen im Bildungshaus Gelnhausen und in der Kinzig-Schule Schlüchtern angeboten werden.

Die vom Fachbereich Gesellschaft organisierten Berufsorientierungsseminare bieten ein wertvolles Unterstützungsangebot für Schulen. Erstmals werden im Herbst auch die Eltern als wichtig(st)e Spieler im Berufswahlprozess ihrer Kinder mit ins Visier genommen. Elternworkshops an den Orten, an denen die Schülerseminare stattfinden, komplettieren das Angebot.

Erfreut zeigt sich Horst Günther, dass mit der Novellierung des Hessischen Weiterbildungsgesetzes erstmals auch die Gesundheitsbildung uneingeschränkt zu den wichtigen Pflichtaufgaben der kommunalen Weiterbildung zählt. „So findet unser eingeschlagener Weg, die offene und betriebliche Gesundheitsbildung zu forcieren, nun seine gesetzliche Anerkennung", sagt der Leiter der Volkshochschule.

Das über 160 Seiten starke Programmheft ist in Banken und Sparkassen, in Buchhandlungen, Arztpraxen, in den Verwaltungsstellen des Kreises, in den Main-Kinzig-Kliniken sowie in den Rathäusern der Städte und Gemeinden kostenlos erhältlich. Außerdem ist das vollständige Angebot auch bequem unter der Internetadresse www.bildungspartner-mk.de einsehbar.

 

BiP-Volkshochschule: Neues Programm


Das über 160 Seiten starke Programmheft ist in Banken und Sparkassen, in Buchhandlun-gen, Arztpraxen, in den Verwaltungsstellen des Kreises, in den Main-Kinzig-Kliniken sowie in den Rathäusern der Städte und Gemeinden kostenlos erhältlich 

 

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien (Pressedownload) anbieten: 

BiP-Pressemitteilung 24-08-2012 (PDF)

Download

BiP-Pressemitteilung 24-08-2012 (Bild)

Download

BiP-Pressemitteilung 24-08-2012 (Word)

Download


Zur?ck zur ?bersicht Presse