Bildungshaus hat die Türen wieder geöffnet

Nach zweieinhalb Monaten haben wir die Türen des Bildungshauses wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Das Servicebüro bleibt zwar weiterhin geschlossen, Ihre Anliegen können aber
an der Ansprechbar entgegen genommen werden.

Seit Anfang Juni finden schrittweise die ersten Präsenzveranstaltungen statt. Gemäß des Hygieneplans haben wir vor Ort vieles anpassen müssen, angefangen von separaten
Ein- und Ausgängen, über Anbauwände an der Ansprechbar bis hin zu den maximalen Personenzahlen in den einzelnen Kursräumen. Der Aufenthalt im Bildungshaus – außer im Veranstaltungsraum selbst – ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet.

Als Alternative zum Präsenzbetrieb halten wir für Sie auch weiterhin ein interessantes und vielfältiges Online-Programm bereit.

Bleiben Sie weiterhin gesund - wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Ihre Bildungspartner Main-Kinzig GmbH

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für einen Besuch im Bildungshaus.

Wir für Sie vor Ort

Das Bildungshaus im zentral gelegenen Gelnhausen ist Anlaufpunkt und zugleich auch Ausgangspunkt für lebenslanges Lernen im bevölkerungsreichsten Landkreis Hessens. Neben den Angeboten im Bildungshaus organisiert die BiP von hier aus auch ihre regionalen Veranstaltungen.

  • Regelmäßige und offene Veranstaltungen zu verschiedenen Themen an festen Orten (Fähnchen).
  • Maßgeschneiderte und offene Veranstaltungen an wechselnden Orten im ganzen Kreisgebiet zu verschiedenen Themen.
  • Inhouse-Projekte, wie das Haus der kleinen Forscher in Kitas oder betriebliche Gesundheitsbildung und Personalentwicklung in Unternehmen und Verwaltungen vor Ort.
  • BiP-Bildungsberatung in Rathäusern / Unternehmen.

 

Neben dieser Bildungsarbeit fördert die BiP kreisweit lebenslanges Lernen auch durch weitere Aktionen. Sie schafft positive Lernerlebnisse durch Mitmachstände auf Messen, führt regelmäßig repräsentative Bevölkerungsbefragungen mit dem Institut Emnid durch und wirbt für eine Erhöhung der Lernbereitschaft.

Darauf aufbauend vernetzt die BiP die Lernorte und schafft mehr Transparenz. Dazu geht die BiP Kooperationen ein, stellt auf einer webbasierten Landkarte formelle und informelle Lernorte (Kitas, Schulen, Museen, Bibliotheken etc.) dar und hebt ausgewählte Lernstätten durch redaktionelle Beiträge im vhs-Programm hervor. So hilft die BiP, Bildung im MKK zu entdecken.

 

 

 

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen