Bildungshaus hat die Türen wieder geöffnet

Nach zweieinhalb Monaten haben wir die Türen des Bildungshauses wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Das Servicebüro bleibt zwar weiterhin geschlossen, Ihre Anliegen können aber
an der Ansprechbar entgegen genommen werden.

Seit Anfang Juni finden schrittweise die ersten Präsenzveranstaltungen statt. Gemäß des Hygieneplans haben wir vor Ort vieles anpassen müssen, angefangen von separaten
Ein- und Ausgängen, über Anbauwände an der Ansprechbar bis hin zu den maximalen Personenzahlen in den einzelnen Kursräumen. Der Aufenthalt im Bildungshaus – außer im Veranstaltungsraum selbst – ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet.

Als Alternative zum Präsenzbetrieb halten wir für Sie auch weiterhin ein interessantes und vielfältiges Online-Programm bereit.

Bleiben Sie weiterhin gesund - wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Ihre Bildungspartner Main-Kinzig GmbH

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für einen Besuch im Bildungshaus.

26.09.2019 | 100 Jahre – und doch so lebendig!

Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH feiert unter dem Motto „zusammenleben. zusammenhalten“ Jubiläum


Am vergangenen Freitag beging die Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH gemeinsam mit vielen anderen deutschen Volkshochschulen feierlich ihren 100. Geburtstag. Die zahlreich erschienen Gäste hatten bei dem breiten Spektrum an Angeboten im wahrsten Sinne des Wortes die „Qual der Wahl“.

Um 18 Uhr strömten die Gäste zu Klängen von „Titatnium“ in den Hörsaal des Bildungshauses in der Frankfurter Str. 30. Dort nahm die Geburtstagsfeier der besonderen Art ihren offiziellen Auftakt mit der Begrüßung durch den Geschäftsführer Horst Günther, der sich über die vielen Gäste freute. Im Anschluss daran betonte Kreisbeigeordneter Winfried Ottmann die Bedeutung der Volkshochschulen als Einrichtungen der öffentlichen Weiterbildung und umriss die Geschichte dieser Einrichtungen, bevor das Thema Bildung einmal von einer ganz anderen Perspektive beleuchtet wurde: Boris Meinzer präsentierte Highlights aus seiner langjährigen Karriere als „Dummfrager“. Hier blieb kein Auge trocken, als er die Antworten zu verschiedene Redewendungen von der Hörerschaft in diversen Fußgängerzonen zum Besten gab. Nach einem kurzen Klangexperiment, das vom „Haus der kleinen Forscher“ inspiriert war, konnten die Anwesenden den „Moving Artists“ bei „brand heißen“ akrobatischen Kunststücken zusehen. Im Schein der wirbelnden Fackeln rief die Geschicklichkeit der jungen Künstler, die in diesem Jahr als Akrobatik-Gruppe ebenfalls Jubiläum feiern, große Begeisterung beim Publikum hervor. Aber auch der Auftritt des Step-Aerobic-Kurses zog die Geburtstagsgäste in ihren Bann. Beim anschließenden EU-Quiz traten drei Teams gegeneinander an, um sich den nicht immer ganz einfachen Fragen rund um das Thema Europäische Union zu stellen. Die unterschiedlichsten Aspekte – angefangen bei der Montanunion bis hin zu den Kopenhagener Kriterien – wurden hier angesprochen. Nach einem weiteren Auftritt von Boris Meinzer brachten Julia Brandt und Martin Weyrauch dem Publikum ihre wissenschaftlichen Disziplinen, Denkmalschutz und Philosophie, auf unterhaltsame Weise näher.

Wer sich zwischendurch einmal stärken wollte, der konnte dies sowohl am Stand der Gastro-Akademie als auch an den verschiedenen Ständen der Fremdsprachen tun: Hier wurden die Besucher zu netten Gesprächen – nicht nur auf Deutsch, und landestypischen Leckereien eingeladen. Das Spektrum reichte hier von Gazpacho über portugiesische Pralinen hin zu englischen Sandwiches mit Thunfisch. Kreativ konnten sich die Geburtstagsgäste bei der gemeinsamen Malaktion „zusammenleben.zusammenhalten“ mit Edi Hermann betätigen. Auch beim Keramik Bemalen und Nähen konnten sich die fertigen Ergebnisse sehen lassen. Sportlich Aktive fanden in den beiden Gymnastik-Räumen ein Mix von Schnupper-Angeboten aus den Bereichen Pilates, Tai Chi und Rückengymnastik. Mit nahöstlicher Musik und musikalisch untermalten Märchen klang der gelungene Abend aus. Geschäftsführer Horst Günther freute sich über die große Resonanz. „Dieser Abend hat gezeigt, dass das Zusammenleben und Zusammenhalten in den Räumen der Volkshochschule der Bildungspartner tatsächlich gelebt wird. Im ganzen Haus haben sich fremde Menschen getroffen, um sich auf neue Themen und andere Kulturen einzulassen, gemeinsam miteinander zu sprechen und als Freunde auseinanderzugehen.“

Bild zur PM vom 26.09.2019


oL: Auftritt der Moving Artists, oMi: Auftritt des Step-Aerobic-Kurses, oR: Impressionen vom EU Quiz, uL: Gemeinsame Malaktion, uMi: Maria da Penha Königs, Portugiesisch-Kursleitung, im Austausch mit einem Gast, uR: Gastroakademie - ein Gast 

 

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien (Pressedownload) anbieten: 

BiP-Pressemitteilung 26-09-2019 (PDF)

Download

BiP-Pressem. 26-09-2019 (Bilder gezippt)

Download

BiP-Pressemitteilung 26-09-2019 (Word)

Download


Zurück zur Übersicht Presse


 

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen