Weitere Projekte

Fortbildungsreihe zum BEP

Im Einklang mit dem hessischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP) führt die BiP jährlich für alle über 180 Kitas und Kindergärten im MKK Aktionsreihen durch, die eine Schulung von je zwei Erzieherinnen pro Einrichtung in einfachen Experimenten und die Übergabe einer Materialienkiste umfasst. Bisher waren das die von den Volks- und Raiffeisenbanken unterstützten „Kleinen Chemiker im MKK“ sowie die von den Sparkassen im MKK unterstützten „Kleinen Biologen im MKK“.

Stark für die Kita

Das umfangreiche Fortbildungsangebot für Erzieherinnen der BiP-vhs nutzt die Gewerkschaft ver.di dazu, seinen Mitgliedern eine kostenfreie Teilnahme zu ermöglichen. Überdies bereitet die BiP gemeinsam mit ver.di und der IDAG ein Programm „Gesund in der Kita“ vor, das sich an Kinder und Erzieher wendet.

Berufsorientierung für Haupt- und Realschulen

Zur Gestaltung des Übergangs von Schule ins Berufsleben richtet die BiP gemeinsam mit den Arbeitskreisen SchuleWirtschaft Osthessen und der Agentur für Arbeit Hanau jährlich bis zu zehn einwöchige Berufsorientierungsseminare an Schulen im MKK aus.

Demokratiearbeit an Schulen im MKK

Die BiP unterstützt die Schulen im MKK mit einem umfangreichen Angebot zur politischen Bildung. Hervorstechend sind dabei die Demokratiewerkstätten und Podiumsdiskussionen gemeinsam mit dem Büdinger Kreis e. V., die z. B. 2011/12 im Rahmen des Bundesprogramms "Initiative Demokratie stärken" geförderten Verbundprojekts "Demokratisierung erfahren - Extremismus entgegen treten" einen aktuellen inhaltlichen Schwerpunkt erfuhren, ansonsten jedoch auf Nachhaltigkeit angelegt sind und fortlaufen. Projekttage an den Schulen, Planspiele, Lernortseminare oder Expertengespräche können Bildungsangebote sein, die von den Demokratiewerkstätten gemeinsam mit der BiP organisiert werden.

Regionalgeschichtliche Bildungsarbeit

Mit dem Landesverband Hessen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge richtet die BiP-vhs regelmäßige Workshops zur Gedenkstättenarbeit im MKK aus. Die "Lernstation Kriegsgräberstätte" im Bildungshaus ist dabei Ausgangs- oder Zielpunkt der Seminare, aber auch Lernorte im ganzen Main-Kinzig-Kreis. Regelmäßig gestaltet die BiP zusammen mit dem Volksbund einen Seminartag "Seminartag Geschichte der Pflege im 'Dritten Reich'" für die Auszubildenden der Akademie für Gesundheit der Main-Kinzig-Kliniken sowie den "Projekttag Zwangsarbeit im Nationalsozialismus" mit Schüler*innen von weiterführenden Schulen. Demnächst wird ein weiterer Projekttag "HistoryCaching" hinzukommen.

Betrieblicher Gesundheitsmanager für KMU

Gemeinsam mit Kooperationspartnern der Wirtschaft, der Krankenkassen, der Arbeitnehmervertretungen und Health Network entwickelt die BiP "Campus Gesundheit & Beruf" einen maßgeschneiderten landesweiten Lehrgang „Betrieblicher Gesundheitsmanager für KMU".

Lernen, wie ich es kann

Mit dem Behinderten-Werk Main-Kinzig gestaltet die BiP-vhs das Programm „Lernen, wie ich es kann“. Ziel ist es, Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf einen breiten Zugang zu Bildung zu eröffnen.

Forum Erste Hilfe

Gemeinsam mit den Hilfsorganisationen im MKK – Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe und Malteser Hilfsdienst – vernetzt die BiP-vhs die Angebote aus dem Bereich Erste Hilfe im MKK auf einer Plattform im gedruckten vhs-Heft.

Regionale Angebote

Die BiP bündelt die Bildungsangebote der Kommunen im MKK auf einer Plattform „Regionales“ im gedruckten vhs-Heft.                                                                                                                                                   

Das ist noch nicht alles…

Darüber hinaus gibt es viele einzelnen Bildungsprojekte, die die BiP gemeinsam mit Vereinen, Hochschulen, Bildungsträgern und anderen, wie beispielsweise dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, realisiert. Diese finden Sie ebenso im regulären Kursangebot der BiP.