HessenCampus Main-Kinzig

Logo vom HESSENCAMPUS MAIN-KINZIG 

HESSENCAMPUS MAIN-KINZIG ist als Entwicklungspartnerschaft lebensbegleitenden Lernens ein Kooperationsverbund von öffentlichen Einrichtungen, von beruflichen Schulen, Volkshochschulen und weiteren Einrichtungen für Bildung, Jugendhilfe, Arbeitsförderung und Regionalentwicklung. Die beteiligten Kerneinrichtungen (Bildungspartner Main-Kinzig, Berufliche Schulen Gelnhausen, Kinzig-Schule Schlüchtern, Gesellschaft für Wirtschaftskunde Hanau) wollen gemeinsam Bildungsprojekte anzugehen, die Ansätze der allgemeinen, kulturellen, politischen und gesundheitlichen Bildung miteinander verknüpfen. Dabei ist ein besonderer Schwerpunkt auf Bildungsberatung, Lernberatung und auf den Ausbau der Fortbildungsangebote für Berufstätige zu legen. Hier will der HESSENCAMPUS MAIN-KINZIG eine Brücke zur Berufsausbildung und zur Weiterbildung schlagen.

HESSENCAMPUS MAIN-KINZIG wurde 2010 auf Initiative und mit finanzieller Unterstützung des Landes Hessen gegründet, seine Geschäftsstelle ist ab Mitte des Jahres im neuen Bildungshaus Main-Kinzig beheimatet, derzeit noch in den Räumlichkeiten der VHS Gelnhausen. Das Land Hessen unterstützt den Aufbau des HESSENCAMPUS MAIN-KINZIG finanziell, zurzeit gibt es in ganz Hessen 21 regionale HESSENCAMPUS-Initiativen, die miteinander vernetzt beispielsweise gemeinsame Qualitätsstandards für die Bildungsangebote entwickeln.

Seit 2012 bietet der HESSENCAMPUS MAIN-KINZIG Bildungsberatung an, über die Sie sich hier informieren Link: http://main-kinzig-kreis.hc-hessencampus.de/index.php?id=2499 können.