Bildungshaus hat die Türen wieder geöffnet

Nach zweieinhalb Monaten haben wir die Türen des Bildungshauses wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Das Servicebüro bleibt zwar weiterhin geschlossen, Ihre Anliegen können aber
an der Ansprechbar entgegen genommen werden.

Seit Anfang Juni finden schrittweise die ersten Präsenzveranstaltungen statt. Gemäß des Hygieneplans haben wir vor Ort vieles anpassen müssen, angefangen von separaten
Ein- und Ausgängen, über Anbauwände an der Ansprechbar bis hin zu den maximalen Personenzahlen in den einzelnen Kursräumen. Der Aufenthalt im Bildungshaus – außer im Veranstaltungsraum selbst – ist nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet.

Als Alternative zum Präsenzbetrieb halten wir für Sie auch weiterhin ein interessantes und vielfältiges Online-Programm bereit.

Bleiben Sie weiterhin gesund - wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen!

Ihre Bildungspartner Main-Kinzig GmbH

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für einen Besuch im Bildungshaus.

Beratungsgespräch über Finanzierungsmodelle

Die Bildungspartner Main-Kinzig GmbH (BiP) bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich in einem kostenlosen, persönlichen und neutralen Beratungsgespräch über Finanzierungsmodelle für Weiterbildungsangebote informieren zu lassen. Das Beratungsgespräch ist die Grundlage für die finanzielle Unterstützung. Die BiP ist eine der landesweit anerkannten Beratungsstellen für das Förderinstrument "Bildungsprämie" und unterstützt bei der Bereitstellung der Mittel für Interessierte aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Termine für Beratungsgespräche werden individuell unter Telefon: 0 60 51 / 9 16 79 - 28 vergeben und finden in Gelnhausen, Nidderau, Niederdorfelden, Maintal, Rodenbach und Schlüchtern statt. 

In der Beratung werden Themen und Inhalte der beruflichen Weiterbildungsmaßnahme und in Frage kommende Weiterbildungsanbieter festgelegt. Die Weiterbildungsmaßnahme muss der Förderung der Beschäftigungsfähigkeit dienen und außerbetrieblich, bei anerkannten Anbietern stattfinden.

 

Bildungsprämie

Der Prämiengutschein ist das Kernelement des Konzepts Bildungsprämie, mit dem der Stellenwert der Weiterbildung erhöht und mehr Menschen für die berufliche Weiterbildung mobilisiert werden sollen. Einen Prämiengutschein erhalten

  • Erwerbstätige (mind. 15 Stunden pro Woche),
  • deren zu versteuerndes Jahreseinkommen die Höchstgrenze 20.000 Euro bei Alleinstehenden und 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten (Stand: April 2012) nicht übersteigt.

 

Gefördert werden Kurse und Prüfungen, die der individuellen beruflichen Weiterbildung dienen. Der Prämiengutschein ermöglicht die Ermäßigung der Kurs- oder Prüfungsgebühren um maximal 50 Prozent, höchstens jedoch um 500 Euro. Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.


Bildungspraemie

 

 

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen