Aufgrund der Fortdauer der Corona-Pandemie halten wir unsere Türen weiter geschlossen. Alle Präsenzveranstaltungen sind zunächst bis auf Weiteres ausgesetzt.
Wir informieren Sie rechtzeitig vor der Wiedereröffnung.
Bitte wenden Sie sich bei Fragen telefonisch an unsere Geschäftsstelle (Tel.: 06051 91679-0) oder senden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail an . Sobald wir wissen, ob und wann Veranstaltungen später fortgesetzt werden können, werden wir Sie selbstverständlich informieren. Um Ihnen dabei zu helfen, die Zeit der Einschränkungen abwechslungsreicher zu gestalten, sind wir ab sofort online für Sie da. Unter dem Motto „vhs-online.mkk“ werden wir Sie mit spannenden Vorträgen, interessanten Wissens-Häppchen, Videos mit Sportübungen, Webinaren und einigem mehr versorgen. Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung.

Bleiben Sie uns treu - und vor allen Dingen – bleiben Sie gesund!
Ihre Bildungspartner Main-Kinzig GmbH

Beratungsgespräch über Finanzierungsmodelle

Die Bildungspartner Main-Kinzig GmbH (BiP) bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich in einem kostenlosen, persönlichen und neutralen Beratungsgespräch über Finanzierungsmodelle für Weiterbildungsangebote informieren zu lassen. Das Beratungsgespräch ist die Grundlage für die finanzielle Unterstützung. Die BiP ist eine der landesweit anerkannten Beratungsstellen für das Förderinstrument "Bildungsprämie" und unterstützt bei der Bereitstellung der Mittel für Interessierte aus dem Main-Kinzig-Kreis.

Termine für Beratungsgespräche werden individuell unter Telefon: 0 60 51 / 9 16 79 - 28 vergeben und finden in Gelnhausen, Nidderau, Niederdorfelden, Maintal, Rodenbach und Schlüchtern statt. 

In der Beratung werden Themen und Inhalte der beruflichen Weiterbildungsmaßnahme und in Frage kommende Weiterbildungsanbieter festgelegt. Die Weiterbildungsmaßnahme muss der Förderung der Beschäftigungsfähigkeit dienen und außerbetrieblich, bei anerkannten Anbietern stattfinden.

 

Bildungsprämie

Der Prämiengutschein ist das Kernelement des Konzepts Bildungsprämie, mit dem der Stellenwert der Weiterbildung erhöht und mehr Menschen für die berufliche Weiterbildung mobilisiert werden sollen. Einen Prämiengutschein erhalten

  • Erwerbstätige (mind. 15 Stunden pro Woche),
  • deren zu versteuerndes Jahreseinkommen die Höchstgrenze 20.000 Euro bei Alleinstehenden und 40.000 Euro bei gemeinsam Veranlagten (Stand: April 2012) nicht übersteigt.

 

Gefördert werden Kurse und Prüfungen, die der individuellen beruflichen Weiterbildung dienen. Der Prämiengutschein ermöglicht die Ermäßigung der Kurs- oder Prüfungsgebühren um maximal 50 Prozent, höchstens jedoch um 500 Euro. Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert.


Bildungspraemie

 

 

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen