04.07.2017 | „Lernen braucht
Gestaltungsräume - wir gestalten mit!"

Vielfältige Entdeckungen zum Mitmachen

Die Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH gestaltete im Rahmen des bundesweiten „Hauses der kleinen Forscher"-Tages am 21. Juni 2017 ein Forscherfest für Eltern, Kinder und Pädagogische Fach- und Lehrkräfte. Geboten wurden im Bildungshaus in Gelnhausen spannende, interessante und vielfältige Entdeckungen aus und um den Main-Kinzig-Kreis.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Geschäftsführer der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH, Horst Günther, richteten auch Susanne Simmler, Erste Kreisbeigeordnete, und Christina Hohmann, Staatliches Schulamt Hanau, das Wort an die Anwesenden und freuten sich über die rege Beteiligung. Durch die Unterstützung der Gasversorgung Main-Kinzig GmbH konnte die Veranstaltung kostenfrei angeboten werden. Diese fördert neben der Bürgerstiftung Hanau Stadt und Land, der Stiftung der Kreissparkasse Gelnhausen, der Kreissparkasse Schlüchtern, der MKEV Main-Kinzig-Entsorgungs- und Verwertungs-GmbH, und der Kreiswerke Main-Kinzig GmbH 2017 das Regionale Netzwerk Main-Kinzig des „Hauses der kleinen Forscher". Danach nahm die Veranstaltung ihren Auftakt mit einer Aufführung mit Erzählfiguren. Barbarossa und Beatrix nahmen die Kinder mit auf Entdeckungstour durch das mittelalterliche Gelnhausen. Gemeinsam mit Simone Grünewald (Museum Gelnhausen) bauten sie ihre Stadt.

Anschließend hatten sowohl die pädagogischen Fach- und Lehrkräfte als auch Eltern und Kinder ausreichend Gelegenheit, das breite Spektrum der Angebote zum Anfassen, Mitmachen und Begreifen zu entdecken: Es reichte vom Herstellen und Bemalen eines eigenen Schildes am Stand des Museums Gelnhausen über eine historische Getreidemühle des Hofes Buchwald bis hin zum Farb- und Formlabor der MINISCHIRN. Mit Feuersteinen konnten die kleinen Entdecker am Stand der Keltenwelt Glauburg experimentieren. Der Vogelpark Schotten hatte ein Straußenei als Publikumsmagnet mitgebracht. Verschiedene Experimente zum Thema Wetter hatte der Wetterpark Offenbach im Gepäck. Absolutes Highlight war jedoch die chinesische Klangschale, die es zum Leben zu erwecken galt - ein Exponat des Schlosses Freudenberg aus Wiesbaden.

Die Zertifizierung der Kita „Vilbeler Straße" aus Maintal bildete den Höhepunkt der Veranstaltung. Diese erhielt für ihre Bemühungen zum wiederholten Mal die Plakette des „Hauses der kleinen Forscher". Diese wird für zwei Jahre verliehen und demonstriert das „forschende Engagement" der Einrichtung. Danach verabschiedeten Günther und Zeller die Gäste. Am Ende der Veranstaltung angekommen, freute sich Dr. Corina Zeller (Fachbereichsleitung Frühe Pädagogik): „Wenn man in die leuchtenden Augen der Kinder schaut, dann weiß man, dass sich die Organisation voll und ganz gelohnt hat."

 

PM 04.07.2017


Bilderkollage zum Thema „Lernen braucht Gestaltungsräume - wir gestalten mit!" 

 

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien (Pressedownload) anbieten: 

BiP-Pressemitteilung 04-07-2017 (PDF)

Download

BiP-Pressemitteilung 04-07-2017 (Bild)

Download

BiP-Pressemitteilung 04-07-2017 (Word)

Download


Zur?ck zur ?bersicht Presse