04.11.2013 | Eine glatte Eins
für die „Haus-der-kleinen-Forscher"-Workshops

Die Geschäftstelle des „Hauses der kleinen Forscher" in Berlin beurteilt die Arbeit der Trainer des Regionalen Netzwerks Main-Kinzig und Hanau als sehr hochwertig!


Das „Haus der kleinen Forscher" wurde 2006 in Berlin mit Unterstützung des Bildungsministeriums und Vertretern der Wirtschaft ins Leben gerufenen. Die Stiftung „Haus der kleinen Forscher" stellt mittlerweile bundesweit die größte Bildungsinitiative dar. Die Initiative engagiert sich für die Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik. Sie unterstützt die pädagogischen Fach- und Lehrkräfte dabei, gemeinsam mit den Kindern die Welt und Phänomene des Alltags zu entdecken und zu erforschen. Lokale Netzwerke der Stiftung sorgen für die Verbreitung der Angebote in die Regionen - überall in Deutschland.

Die „Netzwerke Main-Kinzig und Hanau" sind Teil dieser Initiative. Getragen werden diese Netzwerke von der Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig und der Kathinka-Platzhoff-Stiftung.

Seit fünf Jahren haben Kitas und seit diesem Jahr auch Grund- und Förderschulen im Main-Kinzigkreis und Hanau die Möglichkeit, sich zum „Haus der kleinen Forscher" zu qualifizieren und damit Teil dieser Initiative zu werden. Um dies zu erreichen, finden kontinuierlich Themen-Workshops statt.

Die Geschäftstelle in Berlin führt zur Qualitätssicherung Hospitationen in den Workshops durch. In diesem Zusammenhang wurden auch die Trainer der Netzwerke Beate Löb und Uli Bernner, beides Biologen und Wissenschaftspädagogen, geprüft. Einen Tag lang begleitete der Leiter der Trainerfortbildung, Dr. Stephan Gühmann, die beiden bei ihrer Workshoparbeit und zeigte sich darüber begeistert. Es sei eine tolle „Ansprache", eine prima Workshopatmosphäre und eine hervorragende Organisation, so Dr. Gühmann. Begeisterung zeigte er auch für den Workshopaufbau und überlegt nun, ob er nicht einiges hiervon in die Umsetzung für die zukünftigen Fortbildungen in ganz Deutschland übernehmen sollte. Über dieses Ergebnis erfreut zeigten sich auch der Geschäftsführer der Kathinka-Platzhoff-Stiftung, Thorsten Hitzel, und der Geschäftsführer der Volkshochschule der Bildungspartner Main-Kinzig, Horst Günther, die beiden Trainern zu der hervorragenden Bewertung gratulierten.

Pädagogischen Fach- und Lehrkräfte, die gern mehr Informationen zum „Haus der kleinen Forscher haben möchten, können sich gerne an Beate Löb unter Tel. 06051/91679-24 oder Mail sowie an die Familienakademie Stephanie Kämmerer unter Tel. 06181/ 259062 Mail wenden.

 

Bild zur PM vom 04.11.2013


Stephan Gühmann und Teilnehmerinnen des „Haus der kleinen Forscher" Wasserworkshops beim Erforschen von Eis 

 

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien (Pressedownload) anbieten: 

BiP-Pressemitteilung 04-11-2013 (PDF)

Download

BiP-Pressemitteilung 04-11-2013 (Bild)

Download

BiP-Pressemitteilung x04-11-2013 (Word)

Download


Zur?ck zur ?bersicht Presse