31.08.2012 | Staatlich anerkannte Praxisanleiter
für die Pflegeausbildung im MKK und Frankfurt

Erste staatlich anerkannte Praxisanleiterausbildung in Kooperation der BiP
und der zwei Krankenhäuser in Hanau erfolgreich abgeschlossen

24 Praxisanleiter/innen für Pflegeberufe haben kürzlich ihre berufspädagogische Weiterbildung beendet. Dieser Lehrgang wurde erstmals als staatlich anerkannte Weiterbildung in einer Kooperation des Klinikums der Stadt Hanau, dem St.-Vinzenz-Krankenhaus in Hanau und der Bildungspartner Main-Kinzig gemeinsam durchgeführt. Die Gruppe wurde daher zu gleichen Teilen von den Teilnehmern der drei Partner gestellt, hierunter auch Pflegekräfte des Sankt Katharinen Krankenhauses in Frankfurt.

Der Lehrgang begann im September 2011 und umfasste neun Unterrichtsblöcke mit 220 theoretischen und 160 Stunden berufspraktischen Weiterbildungsstunden, Hospitationen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern und zwei Modulprüfungen. Abgeschlossen wurde die Weiterbildung mit einer staatlichen Prüfung.

Nach Angaben der Teilnehmer profitierte die Weiterbildung besonders von der Vielfalt der Einsatzbereiche, aus der die Teilnehmer kamen. Gerade der Blick über den Tellerrand hin zu Prozessen und Abläufen in anderen Kliniken wurde von Lehrenden und Teilnehmenden als sehr bereichernd empfunden. Hier zeigt sich deutlich, dass sich das Kooperationskonzept bewährt hat.

Während einer Feierstunde im Bildungshaus Main-Kinzig in Gelnhausen wurden die Zertifikate von den Lehrgangsleitern Isolde Geringer (St.-Vinzenz-Krankenhaus), Harry Mader (Klinikum Stadt Hanau) und Elisabeth Gottschalk (Bildungspartner Main-Kinzig) überreicht. Die frisch gebackenen Praxisanleiter übernehmen zukünftig die Anleitung und Begleitung von Auszubildenden in Pflegeberufen der Kooperationspartner während der praktischen Ausbildung im Krankenhaus und in den angeschlossenen Einsatzgebieten. Die drei Lehrgangsleiter gratulierten den Absolventen zu dieser beruflichen Qualifikation und wünschten viel Erfolg im Anwenden der neuen Kompetenzen in der berufspädagogischen Praxis.

Folgende Teilnehmerinnen schlossen die Weiterbildung erfolgreich ab (unser Foto):
Brigitte Bock (Klinikum Hanau), Carolin Bocklet (Sankt Katharinen Krankenhaus, Frankfurt), Katharina Essel (Main-Kinzig-Kliniken, Gelnhausen), Natascha Göller (Main-Kinzig-Kliniken, Schlüchtern), Fatiha Hammouchi (Sankt Katharinen Krankenhaus, Frankfurt), Barbara Hensoldt (Klinikum Hanau), Christin Hertig (Sankt Katharinen Krankenhaus, Frankfurt), Katja Köhler (Klinikum Hanau), Brigitte Kühl (Main-Kinzig-Kliniken, Gelnhausen), Christin Langner (St. Vinzenz Krankenhaus, Hanau), Ramona Lhour (Sankt Katharinen Krankenhaus, Frankfurt), Julia Martin (Main-Kinzig-Kliniken, Gelnhausen), Daniel Maselli (Capio Mathilden-Klinik, Büdingen), Ramona Münchow (Klinikum Hanau), Simone Omert (Main-Kinzig-Kliniken, Schlüchtern), Jennifer Omonsky (Main-Kinzig-Kliniken, Schlüchtern), Stefanie Petrowitz (Sankt Katharinen Krankenhaus, Frankfurt), Sabrina Rieger (Main-Kinzig-Kliniken, Schlüchtern), Melanie Sauerwein (Klinikum Hanau), Rebecca Schöngarth (Sankt Katharinen Krankenhaus, Frankfurt), Susanne Schüßler (Klinikum Hanau), Kerstin Siemon (Klinikum Hanau), Claudia Steinigen (St. Vinzenz Krankenhaus, Hanau), Ann-Kathrin Streubel (Klinikum Hanau).

 

Bild zur PM vom 31.08.2012


24 Praxisanleiter/innen für Pflegeberufe haben kürzlich ihre berufspädagogische Weiterbildung beendet 

 

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien (Pressedownload) anbieten: 

BiP-Pressemitteilung 31-08-2012 (PDF)

Download

BiP-Pressemitteilung 31-08-2012 (Bild)

Download

BiP-Pressemitteilung 31-08-2012 (Word)

Download


Zur?ck zur ?bersicht Presse