30.03.2012 |
Dem Pflege-Fachkräftemangel im MKK vorgebeugt

Pflegenachwuchs von Hanau bis Schlüchtern ausgebildet — Kavai gratulierte 35 Pflegefachkräften zum Examen


Doppelten Grund zur Freude hatte der Erste Kreisbeigeordnete Dr. André Kavai in der Schule für Pflegeberufe der Bildungspartner Main-Kinzig (BiP). Kavai, der Aufsichtsratsvorsitzende sowohl der Main-Kinzig-Kliniken als auch der BiP ist, konnte nicht nur 22 Gesundheits- und Krankenpflegern zum bestandenen Examen gratulieren, sondern auch 13 Krankenpflegehelfern. Während die Gesundheits- und Krankenpfleger eine dreijährige Ausbildung absolvieren mussten, dauerte die Ausbildung der Krankenpflegehelfer ein Jahr.

Die Zeugnisse für das Examen als Gesundheits- und Krankenpfleger haben erhalten: Nadine Auth (Flieden), Ramona Euler (Freiensteinau), Melanie Grabasch (Neuhof), Sarah Groda (Bad Soden-Salmünster), Cindy Groß (Meiningen), Marissa Henson (Gelnhausen), Daniel Höppe (Fulda), Teresa Jurczyk (Schlüchtern), Annika Kaib (Kalbach), Josephine Köhler (Freigericht-Somborn), Leon Kramarenko (Bad Orb), Marco Krieger (Rodenbach), Nadja Lüftenegger (Freigericht), Malgorzata Mirek (Linsengericht-Großenhausen), Anja Noll (Bad Soden-Salmünster), Niels Nyncke (Mühlheim am Main), Agnieszka Patyk-Knobloch (Gelnhausen), Jan Polifka (Wächtersbach), Daniela Rubi (Zeitlofs), Thorsten Rupp (Hanau-Großauheim), Ramona Schaab (Goldbach), Christina Storch (Steinau).

Das Examen als Krankenpflegehelfer haben bestanden: Silvia Barssabas (Hanau), Sabrina Blobel (Freigericht), Nadine Edel (Linsengericht-Altenhaßlau), Christian Englich (Gelnhausen), Tina Fischer (Wächtersbach), Dominic Heineck (Birstein), Denise Iwanitzky (Langenselbold), Aleksandrs Jaross (Gelnhausen), Simon Köhler (Gelnhausen), Anna Lena Müller (Büdingen), Stephan Neuhaus (Schlüchtern), Patrick Piechura (Büdingen), Manuela Price (Hosenfeld-Hainzell).

In Anwesenheit von BiP-Geschäftsführer Dr. Karsten Rudolf, des stellvertretenden pflegerischen Leiters Klaus Weigelt von den Main-Kinzig-Kliniken und Schulleiterin Elisabeth Gottschalk betonte Dr. Kavai, der Bildungs- und Krankenhausdezernent des Kreises, die gesellschaftliche Bedeutung des von den examinierten Fachkräften gewählten Berufszweiges.

Gottschalk ihrerseits ging auch auf die große Nachfrage nach Pflegekräften ein: „Mehr als die Hälfte der frisch examinierten dreijährigen Pflegekräfte hat seinen zukünftigen Arbeitsplatz in den Main-Kinzig-Kliniken. Alle anderen haben auch ihren Wunsch-Arbeitsplatz und manche können sich vor tollen Job-Angeboten noch gar nicht entscheiden." Auch die einjährig Ausgebildeten wurden aus der BiP in die Kliniken übernommen oder streben in der Folge nun auch die dreijährige Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger an. Kavai, der auch in seiner Eigenschaft als Aufsichtsratsvorsitzender der Kliniken sprach, freute sich über die Unternehmenstreue der Examinierten, machte aber auch deutlich, dass diese Angebotslage natürlich dem Mangel an Fachkräften gerade in der Pflege geschuldet sei. Hier leiste die Schule für Pflegeberufe der BiP einen wichtigen Beitrag für das Gesundheitswesen im Main-Kinzig-Kreis und darüber hinaus.

Dr. Rudolf dankte den Beteiligten, vor allem den Lehrkräften und der Schulleitung, die sich weit über das Erwartbare hinaus für die Ausbildung ihrer „Schützlinge" eingesetzt haben. Aber auch die frisch Examinierten haben ihre Spuren hinterlassen, wie Rudolf hervorhob: „Sie haben der Ausbildung bei der BiP ein Gesicht gegeben und strahlen nun ihre Nachfolger von Ausbildungsbroschüren und im Internet an." Bei der Teddybärenklinik, einer regelmäßigen Aktion der BiP, mit der Kindern aus dem ganzen MKK die Angst vor dem Krankenhaus genommen werden soll, hätten die damaligen Auszubildenden ebenfalls eigene Ideen zur Weiterentwicklung eingebracht, führte Rudolf weiter aus. Und schließlich hätten die Kurse auch wesentlich zum Gelingen des Tages der offenen Tür der BiP im vergangenen September beigetragen. Für dieses Engagement bedankte sich der Geschäftsführer der BiP aufrichtig bei den nun scheidenden Absolventen.

 

Pressemitteilung 30.03.2012


Das Foto zeigt die Auszubildenden mit Bildungsdezernent Dr. André Kavai, BiP-Geschäftsführer Dr. Karsten Rudolf, Schulleiterin Elisabeth Gottschalk, dem stellvertretenden Schulleiter Mike Racke sowie den Lehrkräften Ina Pauli und Thomas Hilfenhaus 

 

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien (Pressedownload) anbieten: 

BiP-Pressemitteilung 30-03-2012 (PDF)

Download

BiP-Pressemitteilung 30-03-2012 (Bild)

Download

BiP-Pressemitteilung 30-03-2012 (Word)

Download


Zur?ck zur ?bersicht Presse