17.03.2011 | Lilli Christmann aus Langenselbold
gewann eine Wellness-Woche in Bad Soden-Salmünster

Gewinnspiel der vhs und des Referates Tourismus
mit Preisverleihung abgeschlossen - Frenz vergab Preise


Das Interesse an Bildung zu wecken, dabei nicht nur Wissen zu vermitteln, sondern sich auch mit der schönen Region zwischen Spessart und Vogelsberg im Main-Kinzig-Kreis auseinanderzusetzen, war das Ziel des Internet-Gewinnspiels des Referats für Tourismus und Marketing und der vhs Bildungspartner Main-Kinzig GmbH (BiP). Unter der Dachmarke „Clever durch Bildung - Erholung in der Freizeit" konnten sich Entdeckungslustige und Rätselbegeisterte mit den 20 Fragen aus den Bereichen Natur und Tourismus im Kreis auseinandersetzen und gewinnen.

Im Artrium in Bruchköbel zeichnete der Erste Kreisbeigeordnete Günter Frenz, zugleich Bildungs- und Tourismusdezernent, die Sieger dieses ersten digitalen Naturgewinnspiels aus. Aus den richtigen Antworten wurde Lilli Christmann aus Langenselbold als erste Preisträgerin gezogen. Sie erhielt aus der Hand des Dezernenten einen Gutschein für eine Wellness-Woche in der Salztal Klinik in Bad Soden-Salmünster.

Den 2. Preis - ein Wellness-Wochenende für zwei Personen in Bad Orb - erhielt Katrin Prasch aus Wiesbaden. Und über den 3. Preis - einen Bildungsgutschein in Höhe 250 € - konnte sich Carmen Sinsel aus Gelnhausen freuen. Andrea Rabben aus Langenselbold erhielt einen Bildungsgutschein in Höhe von 150 €. Sabine Seyffarth aus Büdingen kann sich über ein Wellness-Wochenende für eine Person in Bad Soden-Salmünster, Nina Tribensky aus Schlüchtern über einen Bildungsgutschein in Höhe von 100 € und Christine Blumoehr aus Birstein über einen Bildungsgutschein in Höhe von 50 € freuen. Die Gewinner sind auf der Internetplattform des Kreistourismusreferats (www.spessart-tourismus.de) und der BiP einzusehen.

Günter Frenz hob die große Beteiligung am Naturgewinnspiel hervor, die nach Internetzählung bei mehreren tausend Teilnehmern lag. Bei nur 46 Personen, die alle Antworten richtig lösten, wurde deutlich, dass es die 20 Fragen in sich hatten.

Als Preise sind vor allem Eintrittskarten bekannter touristischer Einrichtungen ausgelobt worden. Laut Tourismusreferatsleiter Burkhard Kornherr sind darunter der Erlebnispark in Steinau, der Wildpark „Alte Fasanerie in Klein-Auheim", die Toskana Therme in Bad Orb und die Spessart Therme in Bad Soden-Salmünster sowie die Tropfsteinhöhle (Teufelshöhle) in Steinau. Erfreuen können sich die Gewinner auch an Gutscheinen für Erlebnisführungen in Gelnhausen und an Eintrittskarten für die Passionsspiele in Salmünster.

„Ähnlich anderer Bildungs- bzw. Unterhaltungsforen im Internet, bei denen die Beantwortung von Fragen im Mittelpunkt steht, rückte das Wissensspiel auf den Internetplattformen der vhs und des Kreistourismusreferats das Thema Natur mit all ihren Facetten und regionalen Ausprägungen im Kreis in den Fokus.

Entsprechend waren die Fragen zum Wissensspiel auch ausgerichtet: zehn Bildungsfragen, die die Diplom Biologen Beate Löb und Uli Brenner im Auftrag der vhs entwickelt haben wie die zu Glühwürmchen (Wie genau erzeugen Glühwürmchen das Licht?), zu Fledermäusen (Warum können wir die Rufe der Fledermäuse nicht hören?) und zu Spechten, die bekanntlich bei der Suche nach Nahrung mit ihrem Schnabel gegen Bäume meißeln (Wie machen sie es, dass sie keine Kopfschmerzen und oder gar eine Gehirnerschütterung erhalten?).

Aber auch zehn Fragen zu touristischen Einrichtungen und zur Tourismusregion Main-Kinzig-Kreis gehörten dazu: Welche Funktion hat der Sandstein am EG-Mittelpunkt in Meerholz? Wo wird das gesundheitsfördernde Mikroklima des Totes Meeres genutzt? Oder in welcher Einrichtung sich die Besucher an einem besonderen Baderlebnis in Licht und Musik erfreuen können. Die Fragen und Antworten mit Erklärungen stehen übrigens auch noch auf den Internetseiten der BiP und des Kreistourismusreferates.

BiP-Geschäftsführer Dr. Karsten Rudolf betonte, dass Spaß bzw. Neugierde immer ein Schlüssel auch für die Vermittlung von Wissen darstellt: „Das Gewinnspiel hat eine vierfach lohnende Wirkung erzielt: Es hat Spaß gemacht, einen Lerneffekt gebracht, Werbung für unsere Region gemacht und die Gewinner konnten attraktive Preise entgegennehmen."

Insofern begrüßte Frenz als zuständiger Dezernent die intensive Zusammenarbeit des Kreistourismusreferats und der BiP.

 

Sieger Gewinnspiel der vhs und des Referates Tourismus


Das Foto zeigt die Träger der ersten sieben Preise mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Günter Frenz, Referatsleiter Burkhard Kornherr, BiP-Geschäftsführer Dr. Karsten Rudolf, Beate Löb, dem stellvertetenden Kreistagsvorsitzenden Karl-Heinz Dziony, Bürgermeister Günter Maibach und Kreisausschussmitglied Hugo Klein. Die Preisträgerin des ersten Platzes Lilli Christmann steht rechts neben Günter Frenz
 

 

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien (Pressedownload) anbieten: 

BiP-Pressemitteilung 17-03-2011 (PDF)

Download

BiP-Pressemitteilung 17-03-2011 (Bild)

Download

BiP-Pressemitteilung 17-03-2011 (Word)

Download


Zur?ck zur ?bersicht Presse