14.09.2011 | Es gibt keinen Toast auf Hawaii -
oder: warum Bildung wichtig ist!

Tag der offenen Tür lockt mit vielen spannenden Angeboten in das neue Bildungshaus


Das Bildungshaus Main-Kinzig ist fertig und wird der Öffentlichkeit am Samstag, 24. September von 10-17 Uhr vorgestellt. Der Tag der offenen Tür umfasst ein buntes Programm für Jung und Alt. Die Bildungspartner Main-Kinzig (BiP) stellt dabei nicht nur ihr neues Haus vor, in dem auf 4000 Quartratmetern die Angebote ihrer Volks-hochschule, ihrer Akademie für Gesundheit und ihres Campus berufliche Bildung stattfinden werden. An dem Tag bietet die BiP auch einen kostenfreien Einblick in ihr breites Angebotsspektrum. „Das Bildungshaus haben wir als lebendige Lernwelt für alle entwickelt. Wir möchten nun alle Interessierten auf eine spannende Entdeckungsreise einladen, seinen eigenen Zugang zur Lernwelt und ihren vielfältigen Möglichkeiten zu finden", beschreibt Geschäftsführer Dr. Karsten Rudolf das Ziel des Tages.

So können Interessierte von Raum zu Raum laufen und nach Belieben in die über 50 Kursbeispiele reinschnuppern, die in kleinen Zeiteinheiten fortlaufend angeboten werden. Von A wie Alphabetisierung über B wie Bildungsberatung, E wie Ernährungsberatung oder Erste Hilfe, F wie Fremdsprachencafé und Fitnesscheck für Kids oder Forscheraktionen, K wie Kretativ mit Töpfern und Malen, L wie Lerntipps, R wie Rückenschule, P wie Präsentationstrainings, S wie Schreibwerkstatt, T wie Teddybä-renklinik bis Z wie Zeitgeschichte reicht das Angebotsspektrum. Dies und noch vieles mehr soll mit Spaß zum Entdecken einladen. Einige weitere Angebote im Bereich Gesundheit und EDV werden zu bestimmten Zeitfenstern angeboten wie beispielsweise Yoga, Beckenbodentraining, Sensoboard, Excel, Windows 7, Bildbearbeitung, Homepageerstellen, PowerPoint. Die Veranstaltungszeiten sind unter www.bildungspartner-mk.de ausgeschrieben.

Höhepunkte an dem Tag sind mehrere Bühnenshows wie zum Beispiel eine Modenschau der Auszubildenden der Schule für Pflegeberufe, die um 13.40 Uhr historische Schwesterntrachten im Hörsaal vorführen werden oder in einer anderen Gruppe im Foyer über den Tag verteilt einen Hygienetanz aufführen, um auf die Bedeutung der Händehygiene hinzuweisen. Mit der neuen Bühnenshow „Es gibt keinen Toast auf Hawaii - warum Bildung wichtig ist" bietet dann der FFH-Dummfrager um 14 Uhr im Hörsaal einen amüsanten Einblick in seine Erlebnisse in den Fußgängerzonen Hessens. Und keine Angst: an dem Tag der offenen Tür wird keiner von ihm befragt.

Für Kinder gibt es neben den Bildungsangeboten auch zahlreiche Aktionen vom Karussell über den Luftballonwettbewerb bis hin zum Malbereich und für das leibliche Wohl wird an Verkaufsständen verschiedener Gastronomen gesorgt...  

 

Der FFH-Dummfrager


Das Bild zeigt den FFH-Dummfrager. Dieser ist mit seiner neuen Bühnenshow „Es gibt keinen Toast auf
Hawaii - warum Bildung wichtig ist" ein Programmpunkt von vielen am Tag der offenen Tür 

 

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien (Pressedownload) anbieten: 

BiP-Pressemitteilung 14-09-2011 (PDF)

Download

BiP-Pressemitteilung 14-09-2011 (Bild)

Download

BiP-Pressemitteilung 14-09-2011 (Word)

Download


Zur?ck zur ?bersicht Presse