08.06.2011 | HESSENCAMPUS MAIN-KINZIG startet 2011
nach Vorbereitungsjahr auch inhaltlich durch

Rückenwind vom Land Hessen durch nun
erhaltene Förderung in Höhe von 74.000 Euro für das regionale Bildungsprojekt


Nachdem sich der HESSENCAMPUS (HC) MAIN-KINZIG 2010 konstituiert hat, kann er 2011 nun auch mit vielfältigen Projekten durchstarten. Mit diesen hat er sich bereits bei der Messe „Lernwelten" in Hanau der Öffentlichkeit präsentiert. Inhaltlich sind verschiedene Schwerpunkte geplant, so wird es im November einen Studientag geben, bei dem Studieninteressierte in Kontakt kommen können mit den Hochschulen von Würzburg bis Gießen, von Fulda bis Frankfurt und Darmstadt. Ferner plant der HC MAIN-KINZIG in Kooperation mit den Ausbildungsbetrieben des Kreises eine gemeinsame Fortbildung im metalltechnischen Bereich, einen pädagogischen Fortbildungstag, ebenfalls im November, Aktionstage zur Gesundheit in Schulen in Schlüchtern und Gelnhausen und vieles mehr. „Der HESSENCAMPUS MAIN-KINZIG kann so dank der Landesförderung Projekte für die Kreisbevölkerung auflegen, die die beteiligten Einrichtungen alleine nicht stemmen könnten.", erläutert Bildungsdezernent und Erster Kreisbeigeordneter Günter Frenz den Ansatz des Verbundprojekts.

Nun ist auch die Finanzierung dieser Arbeit sichergestellt. In diesen Tagen erhielt der HESSENCAMPUS MAIN-KINZIG vom Land auf seinen Antrag hin den neuerlichen Förderbescheid, dieses Mal in Höhe von 74.000 Euro, bekommen. Frenz, der seinerzeit angeregt hatte, das landesweite Projekt auch im Main-Kinzig-Kreis zu initiieren, zeigte sich darüber sehr erfreut. Gemeinsam nahmen die Kerneinrichtungen der Initiative, vertreten durch den Geschäftsführer der federführenden Bildungspartner Main-Kinzig (BiP), Dr. Karsten Rudolf, die Leiter der beiden beteiligten Beruflichen Schulen Gelnhausen und Kinzig-Schule Schlüchtern, Günter Rau und Karsten Günder, sowie den Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschaftskunde e.V., Reinhold Maisch, den Bewilligungsbescheid des Hessischen Kultusministeriums entgegen und setzen die intensive Arbeit an den einzelnen Projekten nun gestärkt und mit weiterhin großer Motivation fort.

 

HESSENCAMPUS MAIN-KINZIG startet 2011 nach Vorbereitungsjahr auch inhaltlich durch


Das Bild zeigt die Steuerungsgruppe des HESSENCAMPUS MAIN-KINZIG, im Einzelnen (v.l.n.r.) Dr. Karsten Rudolf (BiP), Günter Frenz (MKK), Günter Rau (BS Gelnhausen), Klaus Linke (Staatliches Schulamt für den MKK), Anita Heide (Projektbüro HC), Karsten Günder (Kinzig-Schule Schlüchtern), Alexander Wicker (HC-Koordinator), Reinhold Maisch (GFW), Horst Günther (BiP-vhs) 

 

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien (Pressedownload) anbieten: 

BiP-Pressemitteilung 08-06-2011 (PDF)

Download

BiP-Pressemitteilung 08-06-2011 (Bild)

Download

BiP-Pressemitteilung 08-06-2011 (Word)

Download


Zur?ck zur ?bersicht Presse