Newsletter 02/2018

„Gäbe es die letzte Minute nicht, so würde niemals etwas fertig.“

 (Mark Twain)


Fertig gestellt ist das vhs-Programm schon lange, aber zum Glück haben noch längst nicht alle Kurse begonnen. Wenn Sie sich also noch in letzter Minute entscheiden sollten, etwas für die persönliche Weiterbildung tun zu wollen, haben Sie heute die Gelegenheit. Nutzen Sie sie: Wir haben für Sie heute einmal alle Kurse, die in nächster Zeit beginnen, zusammengestellt. Vielleicht ist etwas für Sie dabei? Neugierig geworden? Dann schauen Sie sich doch einfach unseren Newsletter einmal etwas genauer an.

Viel Spaß dabei wünscht Ihnen 

Ihr BiP Team

 

Linie

Kategorie VHS

 
Türkisches Wochenende

Wir möchten Sie an diesem Wochenende einladen, die türkische Sprache kennenzulernen und gemeinsam zu trainieren, sodass Sie am Ende des Wochenendes in der Lage sein werden, sich zu begrüßen, in einem Café oder Restaurant etwas zu bestellen, nach dem Weg zu fragen, die Uhrzeiten und Zahlen zu kennen, in ein Hotel einzuchecken und erste einfache Unterhaltungen zu führen. Außerdem erfahren Sie viel Wissenswertes über die Türkei, ihre Landschaft, Traditionen und ihre Kultur.

17.-18.03. Sa., So. 10.00-16.00 Uhr 64,00 €

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

Bildungswoche: „Resilienztraining - Mit innerer Stärke zu mehr Gelassenheit im Alltag!"

Bild zum Newsletter 02-2018

Wir leben in einer Zeit, die uns täglich vor neue Herausforderungen stellt. Stress, Zeitdruck und komplexe Anforderungen kosten uns viel Kraft. Ein Ansatz, um Abhilfe zu schaffen, ist das Resilienztraining. Ziel ist es, den Teilnehmenden Einsichten, Strategien und praxiserprobte Wege zu mehr Lebensfreude und Selbstbewusstsein zu vermitteln.

19.03.-23.03. Mo., Di., Mi., Do., Fr. 9.00-16.00 Uhr 220,00 €

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

Den Computer entdecken 

Bild zum Newsletter 02-2018

Sie befassen sich zum ersten Mal mit dem Thema Computer und besitzen keine oder so gut wie keine Vorkenntnisse. Wir führen Sie systematisch in die Benutzung des Computers ein und machen Sie mit den wichtigsten Handgriffen und Grundbegriffen vertraut.

12.03.-16.03. Mo., Di., Mi., Do., Fr. 9.00-12.00 Uhr 100,00 €

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

Fragen wie ein Coach!

Lahme Gespräche, schwere Themen und müde Diskussionen? Bringen Sie neuen Schwung in Ihre Kommunikationskultur. Im Workshop lernen Führungskräfte, Personaler und Menschen, die Ihr Gesprächsinventar vergrößern möchten, das eigene Kommunikationsrepertoire deutlich zu erweitern, um in Gesprächen neue Perspektiven zu eröffnen und damit Lösungen zu finden, die vormals nicht denkbar waren.

14.+21.03. Mittwoch 18.00-21.00 Uhr 40,00 €

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

Textverarbeitung mit Word 2016 - Grundlagen 

Kenntnisse über Textverarbeitungsprogramme werden heute an den meisten Büroarbeitsplätzen verlangt. Auch im privaten Bereich kommt man am PC ohne die Textverarbeitung nicht aus. Sie lernen die elementaren Funktionen des Programms Word ausführlich kennen und effizient einzusetzen.

16.03.-18.03. Fr. 17.30-22.00, Sa.+So. 9.00-16.45 Uhr 120,00 € 

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

Antike Philosophie

Karl Jasper prägte für die antike Philosophie (um 500 v. Chr.) den Begriff der Achsenzeit, er schrieb: ''In dieser Zeit drängt sich Außerordentliches zusammen. In China lebten Konfuzius und Laotse, entstanden alle Richtungen der chinesischen Philosophie, dachten Mo-Ti (Mohismus), Tschuang-Tse, Lie-Tse (Liezi) und ungezählte andere, - in Indien entstanden die Upanishaden, lebte Buddha, wurden alle philosophischen Möglichkeiten bis zur Skepsis und bis zum Materialismus, bis zur Sophistik und zum Nihilismus, wie in China, entwickelt, - in Iran lehrte Zarathustra das fordernde Weltbild des Kampfes zwischen Gut und Böse, - in Palästina traten die Propheten auf von Elias über Jesaias und Jeremias bis zu Deuterojesaias, - Griechenland sah Homer, die Philosophen - Parmenides, Heraklit, Plato - und die Tragiker, Thukydides und Archimedes. Alles, was durch solche Namen nur angedeutet ist, erwuchs in diesen wenigen Jahrhunderten annähernd gleichzeitig in China, Indien und dem Abendland, ohne daß sie gegenseitig voneinander wußten.''

An vier Abenden wollen wir uns zunächst lediglich der antiken griechischen Philosophie annähern, gleichwie unter einem sehr schmalen, kurzen Streiflicht versuchen zu erfahren, was unter Vorsokratikern verstanden werden kann, uns Platon bzw. Sokrates annähern und in die aristotelische Philosophie hineinriechen. Auch wenn es römische Philosophen waren, so waren sie doch wesentlich von den griechischen Stoikern bestimmt: Epiktet, Seneca und Cicero. Geplant ist, die Schulen und Philosophen kurz vorzustellen und dann gemeinsam intensiv kleine, inhaltsvolle Texte zu lesen und versuchen, die Bedeutung zu ergründen.

Ein kleiner Ausblick: Auf vielfachen Wunsch wird über vier Semester an jeweils vier Abenden ein Überblick über die wichtigsten Epochen der abendländischen Philosophie gegeben. In diesem Halbjahr die Antike, im nächsten das scholastische Mittelalter, die Renaissance und Neuzeit, darauf folgend die Aufklärung und der deutsche Idealismus und schließlich im zweiten Halbjahr 2019 die Philosophie des 20. Jahrhunderts, die Frankfurter Schule, der amerikanische Pragmatismus und der sogenannte Linguistic Turn in den 1950er bis 1980er Jahren.

Ab Dienstag, 13.03. (4-mal), 18.30-20.45 Uhr, Gelnhausen

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

Exkursion zu Museen in Südhessen 

Die Plätze sind begrenzt und man kann sich bis zum 20. März anmelden: Am 21. April führen wir Sie zu zwei vorzüglich neugestalteten Museen in Südhessen: nach Darmstadt zum Hessischen Landesmuseum und in die alte Römerstadt Dieburg ins Museum Schloss Fechenbach. Im Jahr 2014 wurde nach langer Sanierung das Landesmuseum Darmstadt wiedereröffnet und präsentiert seine reiche naturkundliche und kunsthistorische Sammlung in moderner Gestaltung dem Publikum. Höhepunkte sind die fossilen Funde der Grube Messel, die vorzüglichen Modelle zur Menschheitsgeschichte (einzigartig in Europa!), die Sammlung zur Vor- und Frühgeschichte und zur Römerzeit bis hin zur umfangreichen zoologischen Sammlung. Nach unserem ausgiebigen Besuch und einer Pause geht es auf dem Rückweg nach Dieburg - hier besuchen wir das Museum Schloss Fechenbach mit seiner hochinteressanten städtischen Sammlung, die rund 2.000 Jahre Stadtgeschichte behandelt.

Abfahrt wird in Gelnhausen gegen 9.30 Uhr, Rückkehr gegen 18.30 Uhr sein. Im Preis von 59,00 € enthalten sind: Transfer Gelnhausen-Darmstadt-Dieburg-Gelnhausen, Eintrittspreise und Führungen in beiden Museen durch Mario Becker. Dieser Kurs ist von den in den AGBen genannten Rabatten ausgenommen.

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

„Der wilde Grimm" - Ausstellung und Begleitprogramm

Bild zum Newsletter 02-2018

Kein anderer Künstler ist so eng mit dem Main-Kinzig-Kreis verbunden wie Ludwig Emil Grimm. Er wurde 1791 in Hanau geboren, verbrachte von 1791- 1803 seine Kindheit in Steinau an der Straße, besuchte Schlüchtern, hatte Verwandte in Birstein und kam auch später, als er in Kassel lebte und arbeitete, immer wieder zu den Stätten seiner Kindheit zurück. Vor allem, er hat immer wieder diese Stätten und was ihm dort begegnete mit dem Zeichenstift und dem Pinsel festgehalten. Auch in seinen Lebenserinnerungen nimmt unser geographischer Raum einen großen Platz ein. Das war auch der Grund für den Verein „Wilde Kultur Birstein e. V." 2016 ein Musical über das Leben des jüngsten Grimm-Bruders zu realisieren, das auch 2017 erfolgreich gespielt wurde. Zusammen mit dem Museum Brüder Grimm-Haus in Steinau wurden im Begleitprogramm Ausstellungen zu Ludwig Emil Grimm und zur Rezeption seiner Werke heute organisiert. Diese Ausstellung, in der sich Künstler und Kulturschaffende der Region mit Ludwig Emil Grimm und seinem Werk auseinandersetzten, wird nun noch einmal in etwas veränderter Form vom 7. März bis zum 29. April 2018 im Main-Kinzig-Forum gezeigt.

Im Rahmenprogramm haben Sie die Möglichkeit, einige der Künstlerinnen und Künstler sowie die von ihnen verwendeten Techniken kennen zu lernen.

 

Das märchenhafte süße Knusperhäuschen am 17.03.2018 

Welches Kind kennt nicht das Märchen Hänsel und Gretel, das von den bekannten Brüdern Grimm geschrieben und illustriert wurde? Im Rahmen der Ludwig Emil-Grimm-Ausstellung sind Kinder (ab 6 Jahre) mit Begleitpersonen willkommen. Wir stellen gemeinsam aus dem duftenden, lange davor ruhenden Honigteig das märchenhafte, süße, leckere Knusperhäuschen der Hexe her.

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

Einführungsworkshop Modellieren mit Paperclay für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene am 07.04.2018

Der Workshop ist als Einstieg in den Umgang mit Modellierton gedacht. Paperclay kann, muss aber nicht gebrannt werden, so dass die Teilnehmer ihre Werke auch zu Hause in getrocknetem Zustand aufbewahren können. 

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

Jedes Gemälde beginnt mit einem ersten Strich am 14.04.2018

Ludwig Emil Grimm hat oft Portraits und Menschen gezeichnet. Das Grundwissen, wie man einen Körper messen und malen kann, lernen Sie in diesem Workshop. Lydia Sanden leitet den Workshop, in dem sie zeigt, wie „am lebenden Objekt", also mit einer Person als Modell, mit Kohle und Bleistift gezeichnet werden kann. 

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

Führungen durch die Ausstellung im Main-Kinzig-Forum am 15.03. (bitte klicken)

und am 19.04. (bitte klicken)

 

Künstlergespräche am 22.03. (bitte klicken)

und am 26.04. (bitte klicken)

 

Keramik selbst bemalen - im Doppel (für Eltern/Großeltern mit Kindern ab 6 Jahren) 

Aus einem reichen Sortiment wählen Sie und Ihre Kinder, Neffen, Enkel, Patenkinder einen Keramikrohling aus. Es gibt Tassen, Becher, Schalen, Teller, Figuren, Dosen und vieles mehr. Mittels Büchern und Beispielen sammeln Sie Anregungen und inspirieren sich gegenseitig. Nun bemalen, bestempeln, besprenkeln oder bepunkten Sie ihre Stücke mit ungiftigen, leuchtenden Keramikfarben. Sie verbringen einen schöpferischen Vormittag mit ihren Kindern zusammen in Atelier-Atmosphäre. Es entstehen wunderschöne Gebrauchskeramiken, die sich auch als persönliche Geschenke gut eignen. Die entstandenen Kunstwerke werden von der Dozentin transparent glasiert und bei über 1000 Grad gebrannt. Sie können eine Woche später abgeholt werden.

24.03. Sa. 10.00-12.15 Uhr

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

Specksteingestaltung

Anfänger/innen und Fortgeschrittene können hier das bildhauerische Gestalten mit Speckstein unter der fachlichen Anleitung des Jossgründer Künstlers Faxe Müller kennenlernen. Speckstein gibt es in unterschiedlichen Farben und Härtegraden. Specksteine sind das ideale Material für die Anfertigung von Amuletten, Anhängern, Handschmeichlern, kleinen und großen Figuren oder Köpfen, Tieren, Fabelwesen oder Skulpturen. In diesem Workshop werden Specksteine von Hand gesägt, geraspelt, gefeilt, geschliffen und poliert. Zum Schluss werden sie mit Wachs zum Glänzen gebracht. Hierzu erhalten Sie vom Kursleiter praktische und theoretische Anleitungen zur Vorgehensweise sowie zu künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Besondere Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

10.04.-08.05. 4-mal Di. 18.00-21.00 Uhr 72,00 €

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

Mut tut gut - Basistraining Ermutigung (Schoenaker-Konzept)

Am Anfang steht Ermutigung. Ermutigte Menschen sind sich ihres Wertes bewusst und können sich und andere Menschen wertschätzen. Ermutigung lenkt den Blick auf das Positive und führt zu der Überzeugung: Ich kann. Ermutigung stärkt das Selbstvertrauen und hilft dem Menschen, sich zu entwickeln und zu wachsen. Wir machen den ersten Schritt hin zu mehr Lebensfreude. Unser Kurs vermittelt praktische Methoden der Ermutigung. Wir lernen, unsere Denk- und Verhaltensmuster zu verändern und bewirken so die Verbesserung konkreter Lebenssituationen in der Familie, Partnerschaft und Arbeitswelt. Jeder hat die Kraft, sein Leben besser zu gestalten und seine Lebensqualität zu verbessern. Er braucht nur etwas Ermutigung.

14.04.-16.06. 10-mal Sa. 10.00-12.15 Uhr 100,00 €

Hier kommen Sie direkt zur Buchung

 

 

Zurück zur Newsletter-Übersicht


 

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen