Kursangebot Zielgruppen

Erinnern und Gedenken – Minsk und Maly Trostinez, Vernichtungsorte von Juden auch aus unseren Gemeinden
Vortrag und Ausstellungsvorbereitung

Aktueller Anlass der Veranstaltung ist die Präsentation der deutsch-belarussischen Wanderausstellung "Vernichtungsort Malyj Trostenez. Geschichte und Erinnerung" des Internationalen Bildungs- und Begegnungswerks (IBB) Dortmund und Minsk vom 04.12.2018 bis 17.01.2019 in der Kongresshalle Gießen und vom 26.01. bis 17.03. 2019 im Institut für Stadtgeschichte Frankfurt.

Nach einem Grußwort des stv. Landesvorsitzenden des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Eberhardt Luft, gibt Heinrich Georg Semmel einen Überblick über folgende Themen:
Die Deportationen von 1941 und 1942
Frankfurt und weitere Deportationsorte
Flucht der Landjuden in die Großstädte
Nach Minsk verschleppte Juden, die in Dörfern und Städten der heutigen Kreise Main-Kinzig und Wetterau gelebt hatten
Biographien aus der Region

In Kooperation mit: Zentrum für Regionalgeschichte Main-Kinzig, Geschichtsverein Büdingen, Landesverband Hessen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Kategorien
 

Gesellschaft - (Zeit-)Geschichte und Demokratiearbeit
Zielgruppen - Lehrer
Zielgruppen - Jugendliche (von 14 bis 17)
Zielgruppen - Erwachsene (ab 18)

Kurs-Nr.
  1014001
Kursort
  Gelnhausen (verschiedene Orte)
                 
Anzahl Tage
  4 UE an einem Tag
Alle Kurstermine
 
Wochentag/Datum
 
Uhrzeit
 
Ort
  Di, 27.11.2018
  19:00 Uhr  bis  22:00 Uhr   Bildungshaus Main-Kinzig
 
Gebühr
  0.00 €
Kursleiter/in
  Heinrich Georg Semmel
Status
 
 
   
 
     
zurück zur Liste
 

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen