Kursangebot Sonderveranstaltungen

Führung durch die Siedlung Römerstadt in Frankfurt

Die Römerstadt ist eine der bekanntesten Wohnsiedlungen Frankfurts. Sie vereint die städtebaulichen Direktiven der englischen Gartenstadtbewegung mit dem typisierten Wohnungsbau und der Eleganz der klassischen Moderne. Die Siedlung entstand als Teil des umfassenden Wohnbauprojekts, das Stadtbaurat Ernst May in den 1920er Jahren unter dem Namen „Neues Frankfurt“ lancierte. Die Führung lädt ein zum Rundgang durch die geschwungenen Straßen der Anlage, die sich an die Topografie des Niddatals anschmiegt. Vorbei an den Grünanlagen und Wohnblöcken führt sie zum ernst-may-haus, einem vollständig rekonstruierten Einfamilienhaus aus dem Jahr 1927, das Architektur und Wohnkultur des Neuen Frankfurt lebendig macht. Im Anschluss an die ca. 90-minütige Führung steht Ihnen das ernst-may-haus zur Besichtigung offen.
Hinweis: Eigene Anreise
In Kooperation mit der Frankfurter ernst-may-gesellschaft und dem DGB Südosthessen unter dem Dach von Arbeit und Leben Main-Kinzig

Kategorien
 

Kultur - Kochen / Gesunde Ernährung
Gesellschaft - (Zeit-)Geschichte und Demokratiearbeit
Gesellschaft - Wirtschaft
Zielgruppen - Jugendliche (von 14 bis 17)
Zielgruppen - Erwachsene (ab 18)
Sonderveranstaltungen - Arbeit und Leben Main-Kinzig

Kurs-Nr.
  1021002
Kursort
  Frankfurt (verschiedene Orte)
                 
Anzahl Tage
  3 UE an einem Tag
Alle Kurstermine
 
Wochentag/Datum
 
Uhrzeit
 
Ort
  Sa, 29.09.2018
  11:00 Uhr  bis  13:15 Uhr   ernst-may-haus
 
Gebühr
  0.00 €
Kursleiter/in
  N.N.
Status
 
 
   
 
     
zurück zur Liste
 

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen