Kursangebot Gesellschaft

Das Neue Frankfurt als soziales Projekt

Nach dem historischen Vortrag über das Neue Frankfurt Ernst Mays und der Führung durch die Siedlung Römerstadt in Frankfurt-Heddernheim beschließen wir die Reihe mit einer Bestandsaufnahme und einem Ausblick. Das Projekt des Neuen Frankfurt war hatte ja von Anfang an auch einen sozialen Aspekt, neue, kostengünstige Materialien und Verfahren kamen zum Einsatz, die es künftig mehr Menschen ermöglichen sollten, adäquat und komfortabel zu wohnen. Heute ist städtischer Wohnraum umkämpft wie nie zuvor, die Mietpreise scheinen nur eine Richtung zu kennen: aufwärts. Da lohnt es sich, nach dem "Erbe" der Ideen Ernst Mays in der Stadt zu schauen, die er so maßgeblich geprägt hat.

Begrüßung – Peter Cachola Schmal (DAM) und Tobias Huth/Alexander Wicker (DGB/Bildungspartner Main-Kinzig)
Grußwort – Mike Josef, Planungsdezernent der Stadt Frankfurt am Main
Impulsvortrag: „Sozialer Aspekt des Städtebauprojektes Neues Frankfurt“ – Wolfgang Voigt
Impulsvortrag (15 min): „Wie wohnt es sich in der Utopie von gestern? Alltag und Wandel in den Siedlungen des Neuen Frankfurt“ – Katharina Böttger

Führungen parallel in 2 Gruppen (2x)
Ausstellung „Wohnen für alle“
Ausstellung „Neuer Mensch, neues Wohnen"

Zeit für Diskussion im Foyer bei Brezeln und Getränken

Hinweis: Eigene Anreise
In Kooperation mit dem Planungsdezernat der Stadt Frankfurt am Main, der Frankfurter ernst-may-gesellschaft, dem Forum Neues Frankfurt, dem Deutschen Architekturmuseum und dem DGB Südosthessen unter dem Dach von Arbeit und Leben Main-Kinzig

Kategorien
 

Gesellschaft - (Zeit-)Geschichte und Demokratiearbeit
Zielgruppen - Jugendliche (von 14 bis 17)
Zielgruppen - Erwachsene (ab 18)
Sonderveranstaltungen - Arbeit und Leben Main-Kinzig
Gesellschaft - Wirtschaft
Kultur - Kunstgeschichte

Kurs-Nr.
  1021003
Kursort
  Frankfurt (verschiedene Orte)
                 
Anzahl Tage
  4 UE an einem Tag
Alle Kurstermine
 
Wochentag/Datum
 
Uhrzeit
 
Ort
  Mo, 27.05.2019
  18:00 Uhr  bis  21:00 Uhr   Deutsches Architekturmuseum
 
Gebühr
  0.00 €
Kursleiter/in
  Dr. Wolfgang Voigt
Katharina Böttger
Status
 
 
   
Dieser Kurs ist online nicht buchbar! Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an das VHS-Serviceteam unter der Telefonnummer 06051 / 91679-0
 
     
zurück zur Liste
 

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen