Kursangebot Gesellschaft

Mit dem GPS in die Vergangenheit - HistoryCaching in der Bildungsarbeit
Lehrer- und Multiplikatorenfortbildung

Acht exemplarisch aufgearbeitete Einzelschicksale von Menschen, die auf den Kriegsgräberstätten Schlüchtern und Hanau bestattet sind, bilden die Grundlage des Moduls ''HistoryCaching - Mit dem GPS in die Vergangenheit''.
Die (regionale) Geschichte des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs wird über diese Schicksale multiperspektivisch verdeutlicht; zudem werden ausgewählte allgemeine Aspekte des Zweiten Weltkrieges und der NS-Herrschaft aufgezeigt. Im Rahmen der Fortbildung wird das Modul gemeinsam praktisch erprobt. Das Seminar soll Impulse setzen, Kriegsgräberstätten als Lernorte zu entdecken sowie neue Medien für Bildungszwecke zu nutzen.

Inhalte:
• Geocaching & neue Medien
• Projektmöglichkeiten mit Kriegsgräberstätten
• Themen wie NS-Ideologie, NS-Zwangsarbeit, Wehrmachtsjustiz & Erinnerungskultur anhand von biografischem Material und historischen Quellen

Das Seminar richtet sich an Lehrkräfte (alle weiterführenden Schulen) sowie Multiplikatoren aus der historischen-politischen Bildungs- und Jugendarbeit.
Hinweis: Bitte festes Schuhwerk und regenfeste Kleidung tragen bzw. mitbringen! Der Teilnehmerbeitrag beinhaltet einen Imbiss und Getränke.
In Kooperation mit dem Landesverband Hessen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V.

Kategorien
 

Gesellschaft - (Zeit-)Geschichte und Demokratiearbeit
Zielgruppen - Lehrer
Zielgruppen - Erwachsene (ab 18)

Kurs-Nr.
  1019300
Kursort
  Schlüchtern (verschiedene Orte)
                 
Anzahl Tage
  5 UE an einem Tag
Alle Kurstermine
 
Wochentag/Datum
 
Uhrzeit
 
Ort
  Di, 21.08.2018
  14:00 Uhr  bis  17:45 Uhr   Ulrich-von-Hutten-Gymnasium
 
Gebühr
  20.00 €
Kursleiter/in
  Alexander Wicker
Judith Sucher
Status
 
 
   
 
     
zurück zur Liste
 

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen