Kursangebot Gesellschaft

Philosophie des Mittelalters
Reihe Abendländische Philosophie

Unseren im Frühjahr mit der Antike begonnenen Streifzug durch die Geschichte der Philosophie wollen wir mit dem Mittelalter fortsetzen. In der Literatur begegnet einem dieses meist als die finstere Zeit der Kreuzzüge und Hexenverbrennungen. Dabei wird vergessen, dass letztere erst mit Beginn der Neuzeit so richtig einsetzten. Das Mittelalter hatte durchaus große und geniale Philosophen, von Thomas von Aquin über Wilhelm von Ockham, Cusanus, Franziskus, die Mystiker wie Eckhart oder den Frankfurter, über den jüdischen Gelehrten Moses Maimonides bis zu den arabischen wie Avicenna und Averroës. Auch wenn Philosophie seinerzeit stets ''anca theologica'', die Magd der Theologie, blieb, sie war immer auch Fortschreibung der antiken griechischen Philosophie und Wegbereiterin der heutigen Philosophie.

Auf vielfachen Wunsch wird über vier Semester an jeweils vier Abenden ein Überblick über die wichtigsten Epochen der abendländischen Philosophie gegeben. Im ersten Halbjahr 2019 folgt die Aufklärung und der deutsche Idealismus und schließlich im zweiten Halbjahr 2019 die Philosophie des 20. Jh., die Frankfurter Schule, der amerikanische Pragmatismus und der sogenannte Linguistic Turn in den 1950er bis 1980er Jahren.

Kategorien
 

Gesellschaft - Philosophie und Religion
Zielgruppen - Jugendliche (von 14 bis 17)
Zielgruppen - Erwachsene (ab 18)

Kurs-Nr.
  1080100
Kursort
  Gelnhausen (verschiedene Orte)
                 
Anzahl Tage
  12 UE an 4 Tagen
Alle Kurstermine
 
Wochentag/Datum
 
Uhrzeit
 
Ort
  Di, 23.10.2018
  18:30 Uhr  bis  20:45 Uhr   Bildungshaus Main-Kinzig
  Di, 30.10.2018
  18:30 Uhr  bis  20:45 Uhr   Bildungshaus Main-Kinzig
  Di, 06.11.2018
  18:30 Uhr  bis  20:45 Uhr   Bildungshaus Main-Kinzig
  Di, 13.11.2018
  18:30 Uhr  bis  20:45 Uhr   Bildungshaus Main-Kinzig
 
Gebühr
  39.00 €
Kursleiter/in
  Hermann Gärtner
Status
 
 
   
Dieser Kurs ist online nicht buchbar! Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an das VHS-Serviceteam unter der Telefonnummer 06051 / 91679-0
 
     
zurück zur Liste
 

Cookies speichern Informationen lokal auf Ihrem Rechner, ohne die Verwendung kann der Funktionsumfang beeinträchtigt werden. Weitere Informationen


Annehmen