zurück   


Ihre Ansprechpartner*innen

Ihre Ansprechpartner*innen
Alexander Wicker
Avatar

Fachbereichsleitung:
Gesellschaft und Kultur
studium generale
HessenCampus
QM-Beauftragter

Tel: 06051 / 91679-12
Fax: 06051 / 91679-10
Mail:

Saskia Hillenbrand
Avatar

Servicebüro




Tel: 06051 / 91679-14
Fax: 06051 / 91679-10
Mail:

Matthias Müller-Stehlik
Avatar

Organisatorisch-pädagogischer Mitarbeiter
Projekte:
Demokratiewerkstätten
Inklusive vhs in Hessen

Tel: 06051 / 91679-24
Fax: 06051 / 91679-10
Mail:

Fake-News zum Klimawandel

In dem Online-Seminar „Der Kampf um die öffentliche Meinung zum Klimawandel – Akteure, Motive, Strategien“ am Dienstag, 28. September, ab 18 Uhr, erklären Annika Joeres und Dr. Susanne Götze, wie es Menschen immer wieder gelingt, durch gezielte Falschmeldungen wissenschaftliche Erkenntnisse in ihrer Glaubwürdigkeit zu untergraben. Dabei gehen die beiden Autorinnen des Buches „Die Klimaschmutzlobby: Wie Politiker und Wirtschaftslenker die Zukunft unseres Planeten verkaufen“ auch darauf ein, aus welchen Gründen Fake-News überhaupt verbreitet werden.

Auch in diesem Sommer waren die Folgen des Klimawandels deutlich zu spüren. So gab es 2021 vermehrt Flutkatastrophen, Hitzewellen, trockene Wälder und Waldbrände, um nur einige Beispiele zu nennen.
Während Wissenschaftler*innen inzwischen von einer Klimakrise beziehungsweise von einer Klimakatastrophe sprechen, wird der öffentliche Diskurs immer wieder auch mit falschen Behauptungen gefüttert. Dabei verbreiten sich solche Falschinformationen stets schneller als ihre Richtigstellung. Sie können im Internet nahezu unbegrenzt gepostet und multipliziert werden, wodurch sie eine enorme Reichweite erhalten. So beeinflussen so genannte Fake News die persönliche und gesellschaftliche Meinungsbildung – und letztlich auch politische Entscheidungen.
In unserer freiheitlichen Demokratie ist jedoch eine Verständigung über eine gemeinsame Faktenbasis elementar für den gesellschaftlichen Diskurs. Der Umgang mit der Klimakrise ist dafür ein Lackmustest. Die Akteure hinter der Verbreitung von Fake News wissen das genau und streuen Verunsicherung. Wer sind diese Akteure und mit welchen Motiven, Argumenten, Strategien und Netzwerken kämpfen sie gegen die Klimaschutzpolitik? Diesen und weiteren Fragen werden die beiden Referentinnen zwei Tage nach der Bundestagswahl 2021 nachgehen.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Bildungspartner Main-Kinzig GmbH und der Maintal Aktiv – Freiwilligenagentur – gemeinsam mit dem Büdinger Kreis e. V. – Verein zur politischen Bildung und Kommunikation. Sie wird gefördert vom Land Hessen im Rahmen des Weiterbildungspakts.

Anmeldungen werden entgegen genommen unter bip-mk.de/klimawandel oder per




Bildungspartner Main-Kinzig GmbH

Postadresse:
Postfach 1865 • 63558 Gelnhausen

Besucheradresse:
Frankfurter Str. 30 • 63571 Gelnhausen

Infotelefon: 06051 / 91679-0


Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Donnerstag
08:00 – 12:15 Uhr und 13:15 16:00 Uhr

Dienstag:
08:00 12:15 Uhr

Freitag:
08:00 13:00 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung


©2011 - 2021 www.bildungspartner-mk.de | alle Rechte vorbehalten

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies zur Nutzung des Warenkorbs und Merkzettels. Ohne diese Cookies können keine Buchungen durchgeführt werden. Diese Cookies werden beim Schließen des Browsers gelöscht. Weitere Informationen


Annehmen